Suche

Zugriffe

Heute47
Gestern87
Woche134
Monat1923
Gesamt255327
Motocross
 
2. Vereinsübergreifendes Trainingslager
 
Von 1. bis 2. August 2015 findet in Nagycenk (Ungarn) wieder einvereinsübergreifendes Trainingslager statt.
Alle Motocrosser die Zeit und Lust haben dabei zu sein, bitte mit Manuel Kaineder in Verbindung setzen.
Anmeldeschluss ist der 30. April 2015
 
 
* * * * * * * * * *
 

Motocrosstrainingslager in Ungarn

 

Von Samstag 26.07. bis Sonntag 27.07.2014 fand auf der Motocross-, Supercross- und Endurostrecke Nagycenk (Ungarn) die Prämiere eines vereinsübergreifenden Trainingslagers statt. Damit soll eine neue Ära der Mühlviertler Vereinskooperation eingeläutet werden, mit dem Ziel, die dauernde Gemeinde- und vereinsübergreifende Zusammenarbeit zu fördern. Gemeinsam trainierten die Vereine MSC Kronast, MSC Kefermarkt, ECC Schönau und MSC Rei-O-Hai nicht nur das fahrerische Können,  sondern hatten so auch die Möglichkeit, die Fahrer der anderen Vereine besser kennen zu lernen.  Für dieses Wochenende reisten über 100 Fahrer und Begleitpersonen zur eigens gemieteten Stecke an. Bei sommerlichen Temperaturen und perfekten Streckenbedingungen bot das Trainingslager neben vielen Möglichkeiten des individuellen Trainings auch ein Sektionstraining mit Staatsmeisterschaftsfahrern.  Abends luden die Vereine zum geselligen Grillabend, um die neue Zusammenarbeit zu besiegeln.  Als kleine „Teilnahmebestätigung“ gab es für alle Fahrer und Begleitpersonen ein eigens für die Veranstaltung designtes T-Shirt.

Aus einer Idee wurde ein gelungenes, von allen Obmännern und Stellvertretern engagiert organisiertes und lustiges Wochenende, das sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird. Dieser Zusammenhalt der Vereine soll nun erhalten bleiben und daran erinnern, dass die Mühlviertler Motocrosser alle zusammengehören.

 

* * * * * * * * * *
 
Am 27. April fand in Schrems ein W4-Cup Hobbymotocross Rennen statt.
 
Manuel Kaineder ging dort in der Klasse MX2 (bis 250 ccm 4T) an den Start.
 
Im ersten Lauf fuhr Mani auf den 21. Platz (von 43). Leider ist er im zweiten Lauf dann ein bisschen zu früh gestartet und blieb dann im Startgitter hängen. Ein zusätzlicher Ausrutscher im Rennen bescherte ihm am Ende jedoch trotz allem noch den 25. Rang in seiner Klasse!
 
Auch wenn Manuel der Meinung ist, dass immer noch mehr gehen würde, ist er trotzdem zufrieden mit dem Ergebnis!
 
Beim nächsten Mal gehts dann sicher ohne "Pannen" und dafür drücken wir natürlich jetzt schon die Daumen!!!
 
 
  
 
 
 
 
 
MSC Reichenau-Ottenschlag-Haibach